Hochhaus [D1] Ecke Karl-Liebknecht-Straße - Alexanderstraße 4

maxxe

Goldenes Mitglied
Zudem wehrt sich der französische Eigentümer des Park Inn Hotels Foncière des Régions (FdR) gegen den Kollhoff Masterplan und hat die Architekten Sauerbruch Hutton mit einer Ausarbeitung einer alternativen Bebauung beauftragt.
 

BeenTrillBerlin

Goldenes Mitglied
Da bin ich mal auf die Visus von Saubruch gespannt, hoffe da kommt schnell was
 

guruz

Silbernes Mitglied
Thema heute im Baukollegium (kein Permalink)
Adresse: Alexanderplatz, 10179 Berlin
Vorhabenträger: Foncière des Régions, Paris - vertreten durch Immeo GFR GmbH, Berlin
Architektur: Sauerbruch Hutton, Berlin
Sowas ist mir immer suspekt: Wenn man nach Sauerbruch Hutton "park inn" googelt, bekommt man:
Einige Ergebnisse wurden möglicherweise aufgrund der Bestimmungen des europäischen Datenschutzrechts entfernt.
 

BerlinerBauleiter

Platin Mitglied
Das Areal an der Ecke ist inzwischen abgesperrt und es finden wohl Probebohrungen statt. Ich bin gespannt, wobei beim Hines-Turm ja auch schon seit Jahren Absperrungen stehen. :rolleyes:

Hochhaus-D1-Alex.jpg


Sauerbruch-Hutton-Alexanderplatz.jpg
 

maxxe

Goldenes Mitglied
Im Nachbarforum wurden zwei anwesende Arbeiter gefragt, die bestätigten, dass eine Baugenehmigung vorliegt. Für was genau würde nicht erwähnt, aber ich gehen stark davon aus, dass es noch nicht das HH ist, dass der französische Inhaber hier plant. Es sollen aber bauvorbereitende Maßnahmen dafür sein.
 

BerlinerBauleiter

Platin Mitglied
Also laut Bauantragsliste von Berlin Mitte für Dezember 2019 wurde hier sogar erst der Bauantrag für: "Errichtung eines Büro-, Gewerbe- und Wohnhochauses mit Wohnungen und Tiefgaragenstellplätzen" eingereicht. Die Alexander Straße ist genannt, oder ist es doch der Central Tower, der gemeint ist? Wäre in beiden Fällen eine Erklärung für die Verzögerungen, bzw. den Start.
 

RobertMoses

Bekanntes Mitglied
Es ist der Central-Tower. Die Alexanderstraße endet ja am Alex und ist recht kurz. Und sonst gibts da nichts anderes zu bebauen, es seidenn, man reißt die DDR-Bauten auf der anderen Seite gegenüber dem Grandaire und dem VOLT ab, was ich begrüßen würde. Der ganze Block an der Alexanderstraße ist für so eine urbane zentrale Lage unglaubliche Platzverschwendung. Und häßlich sind die Bauten auch. Aber die kommen nicht weg. Daher bleibt nur der Central-Tower. Obwohl der Name für die mickrige Größe von ca. 65m wie ein schlechter Witz wirkt.
 

BerlinerBauleiter

Platin Mitglied
Naja, die Alexanderstraße verläuft ja vom TLG-Riegel bis Jannowitzbrücke. Bei Google Maps wird die Alexanderstraße 4 vorm TLG-Riegel angezeigt. Es gibt also noch deutlich mehr Optionen, welches Areal gemeint sein könnte.
 

BerlinerBauleiter

Platin Mitglied
Das hätte ich jetzt auch eher vermutet. Die Hausnummer 4 an dem einen Ende der Alexanderstraße beim Central Tower ergibt nämlich eigentlich kein Sinn.
Das müsste dann die Hausnummer 1 oder eben schon zweistellig sein.
 

BeenTrillBerlin

Goldenes Mitglied
Der Central Tower wird es nicht sein da man keine Tiefgaragenstellplätze errichten kann wegen U-Bahn Schächte bzw. der Zugang zur U8 der darunter verläuft oder ? Wird der alte Zugang in der Dircksenstraße eigentlich in den Neubau integriert ?
 

maxxe

Goldenes Mitglied
Der Central Tower kann es nicht sein, hier stehen bereits die Mietverträge für zwei Hotels ... keine Wohnungen, keine Büros.

Beim Covivio wurde doch der Bauantrag bereits im August genehmigt, das schrieb doch BerlinerBauleiter am 11. Sep. bereits, siehe hier.

Die TLG-Hochhäuser sind es ziemlich sicher nicht. Da soll es ja zurzeit erst einen Wettbewerb geben.

Ist es vielleicht eines der anderen beiden Grundstücke von dem frazösischen Entwickler, auf der anderen Seite des Park Inn? Da schien es ja wohl auch bereits einen geheimen Entwurf zu geben. (glaube ich irgendwo gelesen zu haben)

Könnte es auch der andere, geheime Entwurf von Kleihues für das Kaufhof-Hochhaus sein? Das Areal befindet sich nicht direkt an der Alexanderstraße, aber an der Ecke.
 
Zuletzt bearbeitet:

BerlinerBauleiter

Platin Mitglied
Ja vielleicht doch vor dem TLG-Riegel oder eben direkt an der Ecke Karl-Liebknechtstraße Alexanderstraße. Hinter Galeria Kaufhof das Grundstück ist klar an der karl-liebknechtstraße gelegen, daher eher nicht. Ich frage vielleicht mal beim Bezirk/RBB an.
 
Top