Alexander A Tower [150m]

Philipp85

Silbernes Mitglied
Update vom 28. Februar 2022:

IMAG8484.jpg


IMAG8482.jpg


IMAG8479.jpg
 

Jonas96

Bekanntes Mitglied
Ich musste vorhin beim Blick auf die Nachrichtenlage kurz an dieses Projekt denken. Soweit ich weiß ist dieses Projekt ja von einem russischen Investor. Hat jemand was gehört ob es evt. Auswirkungen gibt? Aktuell scheint ja nichts mehr unmöglich...
 

Marco88

Aufsteiger
Weiß man eigentlich schon, wann mit dem Umbau des Foyers begonnen wird, ich kann mich irren, es sieht auf der Webcam so aus, als hätte im inneren, in Richtung Media Markt Eingangs schon vorbereitende Maßnahmen begonnen.
 

BeenTrillBerlin

Goldenes Mitglied
@Marco88 Im inneren des Alexa wurden Anfang letzte Woche tatsächlich Gerüste auf Höhe des MM Eingangs aufgebaut, aber noch kann man keine Arbeiten erkennen. Ich schaue die Tage mal wieder rein.
 

RobertMoses

Silbernes Mitglied
Im Tagesspiegel spekuliert man darüber, dass der Turm vor dem Aus stehen würde.
Derweil nutzt die hier im Forum "hoch geschätzte" Katalin Gennburg von der umbenannten "ehemaligen" SED (die auch den Ausbau der A100 durch "bürokatischen Ungehorsam" und Blockaden stoppen will) die Lage, um einen sofortigen Stopp der "Hochhausprojekte" (die "LINKE" spricht ja gern vom "Hochhauswahnsinn") zu verlangen. Das käme denen trotz Russland und Putin-Nähe doch sehr gelegen, könnten sie am Alex so doch ihre häßliche DDR-Blase konservieren. All die DDR-Bauten, die neuen Projekten weichen sollten, sind ja von Lompscher und Lüscher schon bereits "unter Denkmalschutz" gestellt worden. Warum da nicht auch noch verhindern können wo es geht?
Beim Hines-Turm stellt sich die Partei den Bauplänen ja auch offen in den Weg und hofft ingsheim, dass Hines gar nicht mehr bauen will (u.a. weil die Politik den Turm "kürzen" will auf Einheitshöhe 130m).

 
Zuletzt bearbeitet:

BerlinerBauleiter

Platin Mitglied
Kein gutes Zeichen für das Projekt.
Aber die Baugrube steht und ein zurück wird es so leicht nicht geben. Ggf. wird das Projekt verkauft. Es bleibt spannend.
 

Casu

Bekanntes Mitglied
Warum vermischt du Sachen? Das ist nicht vergleichbar. Das Auto in der Großstadt ist auf dem Rückzug. Und das ist auch gut so.
Hier werden nicht Bauprojekte miteinander vermischt, sondern nur Offensichtlichkeiten benannt: Frau Gennburg nutzt - mal wieder- die Situation aus rein ideologischer Überzeugung für ihre Argumentation. Wird an anderer Stelle auch als Populismus bezeichnet. Sie hat da halt auch ein sehr flexibles Demokratieverständnis.
 

F.zuTonne

Mitglied
Ein Beitrag der mit einem Rundumschlägen gegen große Teile des Forums beginnt und dann schwere Vorwürfe erhebt ist keine bloße Benennung von Offensichtlichkeiten. Die anlasslose argumentative Instrumentalisierung der SED-Diktatur in Fragen von Hochhausentwicklung und Autobahnbau bringt die Diskussion auch nicht sachlich weiter und ist nach meinem Empfinden geschmack- und respektlos gegenüber wirklichen Opfern der SED-Diktatur. Es muss euch doch auch möglich sein die Stadplanungspolitik der Landesregierung auf sachlicher Ebene zu kritisieren.

Solche Posts sind der Weg in den Abgrund in dem sich das DAF befindet.
 

Jonas96

Bekanntes Mitglied
Um mal zum Thema zurück zu kommen:
Ich finde zwar harte Sanktionen gegenüber Russland insgesamt sehr gut, hoffe aber, dass dieses Hochhaus trotzdem weiter gebaut wird. Darüber, ob dieses Projekt nun architektonisch gelungen ist oder nicht, lässt sich sicherlich streiten. Aber ein 150 Meter Turm am Alex ist schon ne tolle Sache, auf die ich mich auch sehr gefreut habe.
Leider bin ich hier aber eher pessimistisch und befürchte, dass es zu einem Baustopp kommen könnte.
 

Casu

Bekanntes Mitglied
Ich glaube nicht, dass sinnfreie Beiträge einer Vertreterin einer Kleinpartei zu kritisieren hier gleich in Untergangsszenarien enden ;) ein wenig Leidenschaft sei uns Architekturinteressierten gegönnt.

Aber sachlich weiter: die Presse verfolgend wird wohl gerade von deren Seite versucht herauszufinden, ob die Sanktionen gegen Russland Auswirkungen auf den Tower haben. Ich lese jedoch heraus, dass es dazu bisher noch keinerlei nutzbare Infos gibt. Stattdessen wird der langsame Baufortschrit, der nicht erst in den letzten 2 Wochen eingetreten ist und vielerlei Gründe haben kann, jetzt als Nachricht verkauft und die BIM entsprechend um Stellungnahme gebeten. Diese äußerte sich zu ihren diesbezüglichen Möglichkeiten (die m.E. aber für alle Objekte gleich sind und wahrscheinlich schon sehr häufig hätten genutzt werden können).

 

BeenTrillBerlin

Goldenes Mitglied
Der Bau läuft momentan noch weiter wie man der Webcam entnehmen kann, jedoch hat Bewocon die Website zum Projekt entfernt, und auch die direkte Alexander Tower Website ist entfernt wurden. An und für sich kein gutes Zeichen aber warten wir die Zeit ab.

Alexander Tower

Bewocon Alexander Tower
 
Top