1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Mittenmang - Quartier Lehrter Straße

Dieses Thema im Forum "Mitte" wurde erstellt von BerArcUrb, 2. Januar 2016.

  1. BerArcUrb

    BerArcUrb Administrator

    Die Groth Gruppe plant die Schaffung eines völlig neuen Quartiers zwischen Bahntrasse und Lehrter Straße. Beteiligt werden sollen einige Architekten, wodurch die Gestaltung der Wohnblöcke nicht zu eintönig werden soll. Dazu gehören Sauerbruch Hutton, Hilmer & Sattler u. Albrecht, Krüger Schuberth Vandreike, MGHS Architekturbüro, Nedelykov Moreira, Nöfer Gesellschaft von Architekten mbH und nps Tchoban Voss.
     
  2. BerArcUrb

    BerArcUrb Administrator

    Am 14. Juli 2015 fand eine Informationsveranstaltung zu dem Projekt statt.

    Herr Spallek, Groth Gruppen-Chef und Sprecher, einige beteiligte Architekten und einzelne Politiker des Bezirks waren vor Ort.

    Ziel war es bis Ende 2015 Baurecht zu schaffen.

    Herr Spallek (CDU) hofft auf einen Baubeginn im 1. Halbjahr 2016, vielleicht auch erst im 2. Halbjahr, wobei dabei angeblich immer Probleme mit dem Naturschutz und dem Fällen von Bäumen besteht, da die Vögel in Ruhe zu ende brüten können müssen.

    Der Groth-Chef beziffert die Bauzeit auf 3 Jahre.

    Sauerbruch Hutton stellte sein Projekt auch vor und verteidigte seinen Entwurf. Es würde ein "eigenständiges Quartier" entstehen. An diesen Ort gab es historisch noch nie Blockrandbebauung, sondern immer nur Einzelbauten und in dieser Tradition sieht er sich.
    Die Mauer entlang der Lehrter Straße steht zudem unter Denkmalschutz, weshalb eine Blockrandbebauung eh fast unmöglich war. Außerdem sollen "zweiwinklige Blicke" erzeugt werden, wodurch die Anwohner traumhafte Blicke auf Hauptbahnhof und Innenstadt erhalten. Zudem kann durch die Bauweise garantiert werden, dass jeder Anwohner mindestens ein Zimmer zum Innenhof für ein Schlafzimmer hat.
    Es werden 8-geschössige Bauten zur Bahntrasse hin entstehen, welche durch Glasscheiben verbunden sind, welche als Schallschutz dienen. Zur Lehrter Straße hin werden die Bauten 6-geschössig sein. Ein Hochhaus mit 18 Stockwerken ist mittig geplant.
    Es wird 344 Tiefgaragenplätze für 759 Wohneinheiten geben. 8 Architekten sind beteiligt, welche jeweils 4 Häuser realisieren, welche durchmischt werden.
    Die Sozialwohnungen werden wohl in Zusammenarbeit mit der Degewo am nördlichen Rand realisiert. Eine private Straße wird das gesamte Quartier umrunden.
    Der nördliche Teil ist bereits etwas weiter mit den Planungen, so stehen hier die Entwürfe für die Häuser sogar schon fest. Beim Hochhaus und südlichen Teil ist man jedoch eine Planungsphase hinterher.
    Am Stadtplatz, auf Höhe des Weges zur Brücke Richtung Europacity und Heidestraßequartier wird es drei Gewerbeflächen geben. Der Chef der Groth Gruppe schloss einen "Späti" auf Nachfrage aus und gab bekannt, dass eine "Biomarkt"-Kette sehr wahrscheinlich eine der drei Flächen mieten wird.

    Für den Stadtplatz wird ein Stück der Mauer eingerissen und ein Übergang in Form von Ampel oder Fußgängerübergang eingerichtet.

    Einige Anwohner stellten Fragen und ließen teilweise ihren Unmut los. So regten sich zwei Anwohnerinnen hinter mir auf und quatschten die ganze Zeit und fragten "warum bauen die denn so hoch?" die andere antwortete "weil die bekloppt sind." Ein anderer Herr behauptete, dass durch den 18-Geschosser seine gesamte Sicht verdeckt wird und wiederum eine andere Dame forderte eine Umfrage darüber, welche Geschäfte die Gewerbeflächen erhält, weil sie ganz konkrete Vorstellungen hat, was sie und die Gegend bräuchte(n).
     
  3. BerArcUrb

    BerArcUrb Administrator

    Hier noch einige Ansichten von der Informationsveranstaltung:

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    Öffentliche Wege

    [​IMG]

    [​IMG]

    Nördlicher Bereich

    [​IMG]

    [​IMG]

    Ein 70m hohes Hochhaus soll der höchste Bau im Quartier werden.

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]
    Bilder von mir
     
  4. BerArcUrb

    BerArcUrb Administrator

    Noch einige Ansichten des bisherigen Zustandes des Areals von April 2015.

    [​IMG]

    Hier "LOFTBLICK.17" im Bild...

    [​IMG]

    [​IMG]

    Blick Richtung Norden

    [​IMG]

    Blick zur Lehrter Straße und zum Zellengefängnis Lehrter Straße

    [​IMG]

    [​IMG]

    Eine unter denkmalschutz stehende Mauer führt die Lehrter Straße entlang, wohl mit ein Grund dafür, dass man keinen Blockrand die Straße entlang realisieren will/ kann.

    [​IMG]
     
  5. BerArcUrb

    BerArcUrb Administrator

    Laut Newsletter der Groth Gruppe haben inzwischen die bauvorbereitenden Maßnahmen begonnen. Anfang des Jahres wird mit den Erschließungsarbeiten begonnen. Der Hochbau wird voraussichtlich im Frühling starten, wie auch der Verkauf der Eigentumswohnungen.
     
  6. maxxe

    maxxe Silbernes Mitglied

    Da zieht man den Bau dieser Neoplatte sogar durch.
    Wobei man das "Neo" auch weglassen kann .. vll muss.

    So und nicht anders hat man auch schon in den 70ern einige Satellitenstädte errichtet.
    Schade Berlin.
     
  7. BerArcUrb

    BerArcUrb Administrator

    Heute wurde die 2. Auflage des neuen Quartiers-Newsletter versendet.

    Demnach arbeitet man derzeit an der Tiefenenttrümmerung und Beräumung des Baugrundstückes. Im Mai sollen dann die eigentlichen Bauarbeiten beginnen.

    Quelle: Groth Gruppe - Quartierszeitung
     
  8. BerArcUrb

    BerArcUrb Administrator

    Der Stadtentwicklungsausschuss von Moabit/ Mitte hat dem Bauvorhaben zugestimmt und den Bebauungsplan beschlossen. Somit dürfte dem Vorhaben nichts mehr im Wege stehen und die Arbeiten nun an Fahrt aufnehmen.

    Quelle: Berliner Woche
     
  9. maxxe

    maxxe Silbernes Mitglied

    Das wird eine absolute Bausünde.

    Wohnraum schaffen .. Ja bitte.
    Aber nicht im Stile der 70er.
     
  10. BerArcUrb

    BerArcUrb Administrator

    Der Verkaufsstart für den 1. Bauabschnitt soll am 13. Mai erfolgen. Hierfür gibt es auch ein Infobüro in der Lehrter Straße 23. Zudem wurde die Homepage aktualisiert.
     
  11. maxxe

    maxxe Silbernes Mitglied

    Anscheinend gibt es nicht mal mehr das Wohnhochhaus.
     
    BerArcUrb gefällt das.
  12. BerArcUrb

    BerArcUrb Administrator

    Wie kommst du darauf? Dieses ist offenbar nur noch nicht im 1. Bauabschnitt vorgesehen, wenn ich das richtig erkenne.
     
  13. maxxe

    maxxe Silbernes Mitglied

    Achso ja jetzt seh ichs.
    Das HH ist der violette Block im 2. Bauabschnitt.
     
  14. BerArcUrb

    BerArcUrb Administrator

    Hier einige Eindrücke. Auf dem nördlichen Areal beginnen die Bauarbeiten.

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    Weiter südlich...

    [​IMG]
     
    maxxe gefällt das.
  15. BerlinerBauleiter

    BerlinerBauleiter Goldenes Mitglied

    Der Bebauungsplan ist nun offenbar vom Bezirk rechtskräftig festgesetzt worden, so berichtet es die Berliner Woche.
     

Diese Seite empfehlen