Kollhoff-Masterplan - Alexanderplatz

#1
Am Alexanderplatz soll der Kollhoff-Masterplan 2016 angepasst werden. Demnach sollen nurnoch 9 Hochhäuser geplant sein, statt 11. Ein Hochhaus direkt vor dem Berliner Verlag an der Ecke Memhardstraße sei wohl gestrichen. Hinter dem Haus des Reisens könnte ein 70m,120m oder sogar 150m hohes Hochhaus entstehen.

Quelle: Berliner Zeitung
 
#2
Die Abendschau und der Tagesspiegel berichten von den überarbeiteten Pläne.

Rund um das Park-Inn soll offenbar ein völlig neuer Sockelbau errichtet werden. Zudem scheint das ParkInn womöglich einen Anbau zu erhalten. Hinter dem Haus des Reisens ist ein weiteres Hochhaus geplant, dafür bleibt das Haus des Berliner Verlags verschont.

Ist der Workshop am Alexanderplatz denn noch eröffnet? Schade, dort hätte man das Modell vielleicht noch einmal fotografieren sollen, mit der überarbeiteten Situation.
 
#3
Bin gestern vorbei da aber da hatten die noch geschlossen, werde mich morgen mal dahin begeben und ein paar Fotos schiessen. Haben da 2 Modelle stehen aber wollte die nicht durch das Schaufenster fotografieren
 
#5
Leider ist die Austellung zum Bürger Workshop am Alex seid gestern geschlossen. Es wird aber im April ´16 noch einmal im Sparkassen Gebäude am Alex eine mehrtägige finale finisage Abschlussausstellung mit Herrn Kollhoff stattfinden. Ein genaueres Datum war noch nicht ersichtlich.
 
#7
Klingt ja nicht besonders vielverprechend :mad:

Hochhausplanungen am Alexanderplatz: Grüne und Linke äußern Bedenken bezüglich des Hochhausstandortes Alex. Die Abänderungen am Masterplan wollen sie tiefgreifender durchführen und womöglich weitere Hochhäuser verhindern.
Bei möglichen Koalitionsverhandlungen für rot-rot-grün müsse sich die SPD nun bewegen.

Quelle und Link : Tagesspiegel

*Anmerkung Moderation: Bitte keine stets in eigenen Worten zusammenfassen und keine Artikel(-abschnitte) kopieren. Danke!
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
#8
Es wäre traurig, wenn man diesen Impuls, der gerade durch Monarch und co. entsteht, direkt im Keim erstickt. Die Frage von Neubauvorhaben wird sicherlich ein hartes Thema in den Koalitionsverhandlungen sein.
Der Alexanderplatz ist meiner Ansicht nach ein geeigneter Ort für Hochhausprojekte.
 
#9
Im Osten der Stadt ist der Alexanderplatz doch absolut geeignet für Hochhäuser. Das diese Debatte nun wieder Feuer fängt ist sehr ärgerlich und wird die Investoren abschrecken in Berlin bzw. am Alex zu investieren. Schade das unsere Politik so verklemmt ist ist und ein nicht ein Stück Weltmännisch denken kann.
 
#13
Noch bis zum 15. Dezember findet in der Karl Liebknecht Straße 17-19 eine Austellung zum Alexanderplatz bzw. Berlin Mitte statt. Auch die Themen Klosterstraße/Molkenmarkt, Breitestraße/Petriplatz & das Humboldforum werden mit aufgegriffen

Pressemitteilung

Werde wenn ich es schaffe morgen mal da vorbei gehen und paar Eindrücke/Fotos mitbringen.
 
#14
Ist das den sicher das der Monarchturm nicht kommt, Bauanträge/genehmigungen usw. sind doch alle erteilt ?
 

Manx

Bekanntes Mitglied
#15
Soweit ich weiß, wurde bisher der Bauantrag von Monarch im Juli eingereicht. Ansonsten ist da noch nichts passiert. Die neue Senatorin steht dem ganzen Hochhaus-Vorhaben extrem skeptisch gegenüber und hat noch im September davon gesprochen, wie sehr die Hochhäuser doch den Fernsehturm verdecken würden, bezahlbareren Wohnraum gäbe es so nicht, usw..

Jedenfalls steht im brandneuen Koalitionsvertrag folgendes zum ALexanderplatz:

Zitat:
"
Alexanderplatz: Zur Berliner Mitte als Wohnort gehört eine ausreichende soziale
Infrastruktur, insbesondere dann, wenn am Alexanderplatz mehrere
Wohnhochhäuser entstehen. Die Neukonzeption der Hochhausentwicklung unter
Berücksichtigung des denkmalgeschützten Baubestandes wird schrittweise
angepasst und planungsrechtlich umgesetzt. Der Platz ist von übermäßiger
kommerzieller Nutzung zu entlasten. An die Demonstration am 4. November 1989
soll sichtbar erinnert werden. Die angrenzenden städtischen Satellitenplätze werden
aufgewertet. Zur Einbeziehung der Anlieger und zur Organisation des
Platzmanagements wird ein Regionales Standortmanagement eingerichtet."

Was nun eine "schrittweise Anpassung der Neukkonzeption" bedeutet? Es wird sich zeigen.. Wie versteht ihr das?

Ach und ein Hallo von mir als Forum-Neuling! :)
 
Top