Estrel Tower [176m]

BerArcUrb

Administrator
Das Estrel Berlin an der Sonnenallee in Neukölln, am südlichen Ende der Gründerzeitviertel und südlich der Ringbahn plant seine Expansion.
Neben einigen bereits fertig gestellten Veranstaltungshallen soll auf der anderen Straßenseite ein weiterer Komplex mit Hallen folgen. Kernstück der Erweiterung soll ein 176m hohes Hochhaus werden, welches vorallem Hotelzimmer beherbergen soll. In der Spitze soll eine Skybar entstehen.
Neben der Messe Berlin will man so einen der größten Messe, Kongress und Veranstaltungs/Eventstandorte in der Stadt und Region etablieren.
Die SPD und CDU stimmten für das Projekt, Linke und Piraten dagegen, Grüne enthielten sich bei einer Abstimmung in der Bezirksverordnetenversammlung zu dem Thema.

Es gab einen Wettbewerb und einen Sieger, Barkow Leibinger.

















Skybar im 44.OG



Alle Bilder ©Barkow Leibinger
 

BerArcUrb

Administrator
Die weiteren Teilnehmer und Preise, auch mit Bildern von der öffentlichen Auslegung im Estrel von mir.

2. Preis - Schneider & Schumacher






Alle Bilder ©Schneider & Schumacher (fotografiert von mir)
 

BerArcUrb

Administrator
3. Preis - Meixner Schlüter Wendt








©Meixner Schlüter Wendt Architekten - Bilder von mir geschossen
 

BerArcUrb

Administrator
Anerkennung - Kleihues








©Kleihues Architekten, Bilder von mir geschossen
 

BerArcUrb

Administrator
Anerkennung Sauerbruch Hutton






©Sauerbruch Hutton Architekten, Bilder von mir geschossen
 

BerArcUrb

Administrator
Anerkennung Ingenhoven






©Ingenhoven Architekten, Bilder von mir geschossen
 

BerArcUrb

Administrator
Weitere Modellansichten zum Siegerentwurf von Barkow Leibinger von der öffentlichen Auslegung im Estrel.












©Barkow Leibinger Architekten, Bilder von mir geschossen
 

BerArcUrb

Administrator
Bilder des aktuellen Estrels





Baugrundstück





 

BerArcUrb

Administrator
Mitte 2016 könnte Baubeginn sein. Es mussten 17 Gutachten in Auftrag gegeben werden. Der Bebauungsplan muss zudem angepasst werden und dazu werden einige Hürden genommen, bei denen SPD und CDU aber bereits grünes Licht signalisiert haben. Bis Ende 2015 wollte man diese Änderungen eigentlich durchgesetzt haben.

Bisher finden nur Arbeiten für die zukünftige Stadtautobahn in direkter Nachbarschaft statt, welche eines Tages eine erstklassige Anbindung zum BER und co. bieten wird.






Bilder von mir
 

BeenTrillBerlin

Silbernes Mitglied
Entwurf ( Preis 2 ) gefällt mir persönlich am besten , hoffen wir mal das 2016 losgeht. Leider bin ich zu selten in Neukölln, aber wenn es losgeht werd ich mal vorbei schaun
 

BerArcUrb

Administrator
Das war allgemein ein ziemlich starker Wettbewerb wie ich finde, mir sagt nach dem Sieger am ehesten noch Ingenhoven zu. Auch sehr interessant.

Beim 2. Preis fehlt mir die Skybar oder dergleichen, vorallem da ja schon solch eine große Fläche als Abschluss gegeben ist, welche sich dafür anbieten würde.
 

BeenTrillBerlin

Silbernes Mitglied
Ja sind viele gute Entwürfe dabei , und da gebe ich dir recht, eine Skybar sollte nicht fehlen
 

maxxe

Goldenes Mitglied
So können die Meinungen auseinandergehen ...
Entwurf 2 von Schneider &Schumacher ist mM nach neben dem Entwurf von Kleihues der schlechteste der gezeigten.

Es hat klar der beste Entwurf gewonnen ... und dann auch noch ein Berliner Architektenbüro ... gefällt mir richtig gut.
 

BeenTrillBerlin

Silbernes Mitglied
Es sind wirklich viele gute Entwürfe dabei , den Gewinnerentwurf hatte ich als 2.tes im Kopf
 
Top