BeenTrillBerlin

Goldenes Mitglied
Die seit Jahren leerstehende denkmalgeschützte Eiswerkfabrik an der Spree ( Köpenicker Straße 40 - 41 ) zwischen der Michael & Schillingbrücke soll saniert und das Grundstück modern bebaut werden. So soll auf dem Grundstück des Projektes " Eiswerk " eine Mischung aus Wohn,- Gewerbe & kultureller Nutzung entstehen. Trockland hat das Architektenbüro Craft für das Gesamtkonzeptes Eiswerk Projektes beauftragt.

Quelle und Link : Deal Magazin
 
Zuletzt bearbeitet:

BerlinerBauleiter

Platin Mitglied
Wie die Berliner Woche berichtet, wird wie bei Trockland üblich Graft Architekten mit am Projekt beteiligt sein. Nach der Wende ging die Immobilie damals übrigens an die TLG Immobilien AG.
 

BerlinerBauleiter

Platin Mitglied
Die Abendschau hat heute in ihrer Serie Bauzombies von der ehemaligen Eisfabrik berichtet.
Offenbar sollen die Umbauarbeiten bald beginnen. Mit Altmietern wurden offenbar Lösungen gefunden, sodass diese im Quartier bleiben können.
Die Substanz soll durch Neubauten ergänzt werden.
 

BeenTrillBerlin

Goldenes Mitglied
Bin mir nicht ganz sicher ob das das Areal des Eiswerk ist am Bona-Peiser Weg oder das weiter hinterlegende Areal wo im Moment der Bohrer drauf steht. Jedenfalls ist das Areal auch gerodet, der ehemals hohe Schuttberg auch mittlerweile Abgetragen.

45916468-47DB-4901-B8BB-72997AD4BD37.jpeg
1A681424-9B9B-4D35-A18B-DEC6FEEE5C60.jpeg
5DD9D43D-1248-4A82-BF35-51CE62A7463F.jpeg
A0243EBE-FCF6-42EA-BD2A-B8CA9D2667EC.jpeg
 

maxxe

Goldenes Mitglied
Starkes Grafitti :cool:

Entlang der Spree in dem Abschnitt gefällt mir die Vielfalt an verschiedenen Stilen ganz gut. Das sind alles keine absoluten Kracher, aber durchaus ansehnliche Gebäude. BVG HQ, das Zentrum Zukunftsenergien und weitere, auch das Ibis Hotel würde ich als ganz gut bezeichnen, dann bald Elements und das Eiswerk hier .. alles Gebäude mit hohem Wiedererkennungswert.
Vielerorts sieht das Spreeufer leider noch sehr verkommen und vernachlässigt aus, aber so langsam wird's.
 
Top