Teufelsberg

BerlinerBauleiter

Platin Mitglied
Der Teufelsberg hat denke ich ein eigenes Thema verdient und da eine Bebauung unwahrscheinlich ist, tue ich es einmal hier im Bereich eröffnen.
Der Berg, Teufelsberg, entstanden durch Schutt unter anderem diente im Kalten Krieg als idealer Standort für eine Abhörstation der Amerikaner durch seine Höhe. Nach dem Fall der Mauer verlor diese ihren Zweck und stand leer. In den 90er wurde das Areal verkauft, um schnell ein wenig die Kassen zu füllen.
Nun steht das Areal seit vielen leeren ungenutzt da und die alte Abhörstation verfällt.
Eine mögliche Nutzung oder Erschließung als Aussichtspunkt im Grunewald wird immer wieder diskutiert, wie gerade auch in der Berliner Woche berichtet wurde.
Ein Rückkauf würde der öffentlichen Hand wohl sehr teuer kommen. Eine Enteignung wird sogar teilweise gefordert, wobei die Rechtsgrundlage fraglich bleibt.
Bei vielen Berlinbesuchern hat sich der Teufelsberg als beliebtes Ausflugsziel rumgesprochen.
 

BerlinerBauleiter

Platin Mitglied
Der Tagesspiegel berichtet einmal wieder vom Teufelsberg. Demnach sei eine künstlerische Nutzung denkbar. Hierfür könnten womöglich Fördermittel beantragt werden. Die Einnahmen der Führungen vor Ort werden bereits zur Instandsetzung/ -Haltung genutzt.
Das Aktionsbündnis Teufelsberg fordert dagegen die Renaturierung des Teufelsberg.
 
Top