Englische Straße 29

BerlinerBauleiter

Platin Mitglied
Eines der letzten Wohnhäuser in der Gegend zwischen zahlreichen Neubauten wird wohl demnächst "fallen".
Das Haus ist bekannt, einst wegen einem Großbordell, aber auch wegen zahlreichen Klagen gegen Anlieger.

Dazu hier und hier zwei Artikel aus der Vergangenheit. Ob die Eigentümerfamilie des circa 130 Jahre alten Baus inzwischen verkauft hat?

Aus vertraulicher Quelle weiß ich, dass man derzeit versucht alle Mieter los zu werden. Offenbar ist ein Abriss und Neubau geplant. Einige Mieter haben sich bereits beim Mieterbund und anderen Anwälten informiert.
Entschädigungen stehen im Gespräch.
 

BerArcUrb

Administrator
Auf der Übersichtskarte der Berliner Bebauungspläne wird für den Häuserblock noch der unwirksame Bebauungsplan VII - 272a angezeigt. Damals wurde dieser für inwirksam erklärt, nachdem Anlieger geklagt hatten und unter anderem den Mercedes-Benz-Bau für zu wuchtig hielten.
Der Bezirk habe damals trotz "Abwiegungsfehler" die Baugenehmigung erteilt. Es wurden offenbar Entschädigungen gezahlt, ein Rückbau oder gar Abriss fand jedoch nicht statt. Genaueres kann man unter anderem im Urteil vom 30. September 2010 lesen.
Wie jetzt genau die Rechtslage ist und ob inzwischen ein Neubau möglich ist, der sich an der umgrenzenden Bebauung orientiert, bleibt wohl fraglich.
 

BerlinerBauleiter

Platin Mitglied
Die Abendschau berichtete heute, dass das Haus ab März abgerissen werden soll. Die Kunstausstellung wird wohl die letzte Nutzung darstellen.

Für mich unverständlich, dass ein Wohnhaus in Berlin abgerissen werden kann, um einen Gewerbeneubau entstehen zu lassen. Das Wohnhaus ist die Ausnahme in dem Quartier, aber auch zugleich ein Zeitzeuge und ein Lichtblick gegen Monotonie im Quartier gewesen. :(
 

BerlinerBauleiter

Platin Mitglied
Das Großbürgerliche Treppenhaus deutet auch auf einen prachtvollen Bau hin.
Ähnlich wie bei der Mall an der Turmstraße wundert mich jedoch, dass immer wieder ersatzlos Wohnhäuser abgerissen werden und die öffentliche Hand dabei offenbar zuschaut.
 
Top