Pressehaus am Alexanderplatz & New Podium

maxxe

Goldenes Mitglied
"umfangreich" heisst dann hoffentlich auch, dass man dem Gebäude den elenden DDR-Look entzieht und nicht nur das Gegebene ein wenig poliert.
Ein wenig mehr Glas, ein paar moderne Formen und ein paar Fassadentechnische Spielerein ... das fehlt dem Alex noch gänzlich.
Das gleiche gilt für die anstehende Sanierung des Haus der Statistik.
 

BerlinerBauleiter

Platin Mitglied
Was wird aus dem Verlagshaus?

Die Berliner Zeitung und der Berliner Kurier werden offenbar grundlegend umstrukturiert. So werden viele Angestellte entlassen, der Verlag verkleinert sich und wird in der Luisenstadt einen Neubau beziehen.
Die "Berliner Newsroom GmbH" wird neu gegründet und soll zukünftig beide Blätter heraus bringen.
Der Betriebsrat kritisiert die radikale Umstrukturierung als Kahlschlag.
Das Pressehaus verliert damit wohl entgültig seinen Charakter, da zukünftig hier wohl kaum noch Presse, bzw. ein Verlag "hausen" wird.

Quelle siehe Deutschlandfunk
 

BerlinerBauleiter

Platin Mitglied
Zu der Zukunft steht in der Tat nichts wirklich in dem Artikel, wobei der neue Eigentümer Bertelsmann hier ja offenbar umfangreich revitalisieren möchte.

Der Bau stach für mich immer durch die Schriftzüge und Werbeschilder der einzelnen ansässigen Zeitungen hervor. Diese werden dann ja vermutlich auch verschwinden, sodass man eine grundlegende Neugestaltung der gesamten Ecke durchaus in Erwägung ziehen könnte, wie ich denke.

p.s: Das neue Verlagshaus Feratti - Alte Jakobstraße 103-105 Ecke Kommandantenstraße 22 wurde hier schon einmal im Forum erwähnt, wie ich eben gesehen habe. :)
 

BeenTrillBerlin

Goldenes Mitglied
Schade eigentlich, hat ja auch ein bissle Kultcharakter das Gebäude mit den Werbebannern. Aber so kann man es wirklich abreißen und den Memi gleich mit. Und dann was vernünftiges da hochziehen an der Stelle bzw. Ecke
 

maxxe

Goldenes Mitglied
Da hat man den Monarch Turm und das Grandaire kurzerhand in einen Topf geworfen. Das Ergebniss von schlechter Recherche.
Klingt trotzdem alles sehr gut ... das wird wohl ein super Jahr für HH Fans :)
Und viele HH Projekte, die kurz vor Baubeginn stehen wurden nicht mal angesprochen.

Interessant finde ich auch diesen Part

Sanierung Haus des Verlags
 

BeenTrillBerlin

Goldenes Mitglied
Ja das mit dem Berliner Verlages klingt auch vielversprechend, bin mal gespannt wenn es da los geht. Welcher Rand ist den da gemeint, da wo das Escados Steakhaus steht oder hinter dem Gebäude ?
 

BerlinerBauleiter

Platin Mitglied
Ich dachte, dass diese Pläne vom Tisch sein, nachdem sich die Linke gegen ein neues Hochhaus am Pressehaus / Haus des Berliner Verlags ausgesprochen hatte.

Ich würde es ansonsten natürlich begrüßen, wenn auch hier ein Hochhaus entstehen könnte. Der Standort war in der Tat an der Ecke gedacht, sprich anstelle des Steakhauses, jedoch ist gerade diese Ecke in meinen Augen das einzig erhaltenswerte an dem Bau zusammen mit den Reklamen an der Ecke.
Sicherlich lässt sich darauf Rücksicht nehmen, aber zur Wertung würde ich gerne erst Entwürfe sehen. Also mal schauen. :)
 

Xorcist

Aufsteiger
Das Gebäude steht unter Denkmalschutz. Wäre schön, wenn das Wandfries am ehemaligen Pressecafé (heute Escados) wieder zum Vorschein kommen würde, ist ja nur unter Platten versteckt. FlixBus hat auch noch ein paar Etagen gemietet, die suchen aber auch schon nach Räumlichkeiten (sitzen inzwischen zum Großteil in der KMA 33)
 

BeenTrillBerlin

Goldenes Mitglied
Der Memi :eek::eek: ... schrecklich, bitte weg damit und n schönen 150 Meter Turm dahin bauen. Dann das Verlagsgebäude ordentlich sanieren und optisch auffrischen.
 

BeenTrillBerlin

Goldenes Mitglied
Hier geht die Revitalisierung auch los, das Pressehaus ist bereits komplett umzäunt, und erste Baugeräte stehen auch vor Ort. Leider kein Foto heute.
 
Top