Kleinere Projekte in Friedrichshain-Kreuzberg

Jonas96

Bekanntes Mitglied
Wohnungsbau Revaler Straße/ Dirschauer Straße. Ich glaube dazu gibt's keinen eigenen Thread.
20211217_123512.jpg
20211217_123520.jpg

(c) Jonas96 eigene
 

Lost

Goldenes Mitglied
Der Entwurf soll vom Architekturbüro Krause sein, auf deren HP ich aber das Projekt Revaler Straße 17/18 (Ecke Dirschauer Straße) nicht finde.

Die Projektges. (Bauherr) gehört der Gärtner Berlin Haus UG, die mit Citipart Berlin Grundstücksgesellschaft mbH verbandelt ist. Alle residieren in der Leibnizstr. 31 in 10625 Berlin - Charlottenburg.
 

Xorcist

Bekanntes Mitglied
Haus für Familie und Bildung

In der Müncheberger Straße am Ostbahnhof, schräg gegenüber des UP! (ehem. Centrum Warenhaus), soll in den nächsten Jahren das "Haus für Familie und Bildung" entstehen. In dem kommunalen Gebäude sollen neben einem Familienzentrum und der Volkshochschule auch Erziehungs- und Familien-Beratungsangebote unterkommen. Der Realisierungswettbewerb dazu ist inzwischen abgeschlossen und der 1. Preis wurde an "Wulf Architekten" vergeben. Ihr offenes zweigschossiges Holzhaus überzeugte die Jury. Baubeginn für das "Haus der Familie und Bildung" soll Anfang 2024 sein. Bilder und weitere Infos gibt es auf der Webseite der Architekten.
csm_01_Hausfuerfamilieundbildung_Exterior_7d90ec3fb2.jpg

(c) Wulf Architekten / Visualisierung
Aron Lorincz Ateliers
 
Zuletzt bearbeitet:

Xorcist

Bekanntes Mitglied
Haus für Familie und Bildung

In der Müncheberger Straße am Ostbahnhof, schräg gegenüber des UP! (ehem. Centrum Warenhaus), soll in den nächsten Jahren das "Haus für Familie und Bildung" entstehen. In dem kommunalen Gebäude sollen neben einem Familienzentrum und der Volkshochschule auch Erziehungs- und Familien-Beratungsangebote unterkommen. Der Realisierungswettbewerb dazu ist inzwischen abgeschlossen und der 1. Preis wurde an "Wulf Architekten" vergeben. Ihr offenes zweigschossiges Holzhaus überzeugte die Jury. Baubeginn für das "Haus der Familie und Bildung" soll Anfang 2024 sein. Bilder und weitere Infos gibt es auf der Webseite der Architekten.
Den Anhang 8907 betrachten
(c) Wulf Architekten / Visualisierung
Aron Lorincz Ateliers

Neubau Heinrich-Hertz-Gymnasium am Ostbahnhof

Genau gegenüber des geplanten "Haus für Familie und Bildung" u. neben dem "UP", soll auf dem ehem. Parkplatz am Berliner Ostbahnhof (zwischen Langen und Müncheberger Straße) für rund 51mio € der Neubau für das Heinrich-Hertz-Gymnasium errichtet werden. Die HOWOGE hat nun den Siegerentwurf des Berliner Büros „AFF Architekten“ mit „Pola Landschaftsarchitekten“ vorgestellt.
Nach dem Entwurf entsteht die neue Schule als Staffelbau mit Nutzung der Dachflächen als grünes Klassenzimmer. Erreichbar ist das Gebäude künftig von der Langen Straße aus über einen kleinen Vorplatz mit Spiel-, Sport- und Erholungsmöglichkeiten.
Drinnen öffnet sich ein weitläufiges helles Foyer, das als Mensa, Mehrzweck- und Musikbereich genutzt werden kann. Die Schulverwaltung sitzt künftig im Erdgeschoss nahe dem Haupteingang. Vom Foyer aus kommen Schüler und Lehrer hinaus auf den Schulhof oder auf die zentrale Schultreppe, die ins Herz des Hauses führt. Auf Wunsch der Schulgemeinschaft wird die Treppe als Treffpunkt im täglichen Auf und Ab gestaltet.
Pressemitteilung der HOWOGE findet ihr hier.

HOWOGE_PM_Heinrich-Hertz.jpg
largex2_269-hhg-b-220ztjfi.png
largex2_269-hhg-b-220516-innenperspektive-lores.png

Bilder AFF Architekten
 
Top