#1
Bis 2019 plant hier die COPRO Gruppe nach Plänen von Bothmer Architekten die Errichtung von circa 50 Eigentumswohnungen.
Die verfallenden Altbauten stehen seit Jahren leer. Immer wieder einmal tauchten Planungen für das Areal auf. Nun könnte dem Komplex endlich wieder eine Nutzung zugeführt werden und der Verfall aufgehalten werden.
Ob Abriss, Sanierung oder teilweiser Abriss und Neubau geplant sind, bleibt jedoch noch fraglich.

Die Altbauten wurden entstuckt und die Ecke sah eins wie folgt aus.


Quelle: Wikicommons, gemeinfrei

Von der Patzschke und Schwebel Planungsgesellschaft gab es bereits auch einen veröffentlichten Entwurf.


(C) Patzschke Schwebel Planungsgesellschaft bmH
 
#2
Danke fürs Einstellen. In der Tat eine der letzten Ecken dieser Art in Mitte.

Dazu noch ein paar Bilder vom Februar 2014 von mir.



Die alte Haustür





Teilweise wurde einst offenbar ein neues Dachgeschoss in der Taubenstraße unfertig aufgebaut. o_O





 

BeenTrillBerlin

Silbernes Mitglied
#4
Fleischerei ? da ist das F wohl abhanden gekommen am Anfang :D , das es in so einer Ecke noch so ein Gebäude gibt ist echt erstaulich.
 
#5
Bei Immonet wird ein neues Projekt für dieses Areal bzw. Eckhaus beworben. Der Entwurf sieht eine Neuinterpretation vor. Wird Zeit, dass sich an dieser Ecke endlich einmal etwas tut.
 
#6
Das Projekt hat auch eine eigene Homepage. Es tut sich nun also hoffentlich etwas. :)
Ich bin gespannt auf die Neuinterpretation. Ob auch die jeweiligen Nachbarbauten in der Glinkastraße und Taubenstraße mit eingebunden sind?
 
#8
Die Berliner Woche berichtet, dass im 1. Quartal 2019 die Bauarbeiten endlich beginnen sollen. Bothmer Architekten übernehmen die Planungen. Die Wohnungen werden extrem teuer sein. 25 Quadratmeter für circa eine Viertel Millionen Euro.
 
Top