Funkwerk Köpenick - Wendenschloßstraße

BerArcUrb

Administrator
Wie die Berliner Woche berichtet, planen hier offenbar zwei Investoren 668 Wohnungen zwischen Wendenschloßstraße und Dahme. Der Bezirk bemüht sich demnach seit 2010 um die Schaffung von Baurecht für ein durchmischtes Quartier, doch offenbar wurde bis heute noch kein Bebauungsplan erstellt.
Nun hat die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung das Planverfahren übernommen, da der Bezirk offenbar völlig überfordert ist beim Bauboom Schritt zu halten.
Strittig ist derzeit noch die Frage der Verkehrslage und Anbindung.

Quelle und Artikel: Berliner Woche
 

BerlinerBauleiter

Platin Mitglied
Der Bebauungsplan 9-50 liegt zur frühzeitigen Bürgerbeteiligung bis 5. August 2016 aus. Heute abend um 19:00 Uhr findet in der Wendenschloßstraße 152 eine Informationsveranstaltung statt. BEOS und MonArch sind jeweils für Baufelder als Investoren offenbar vorgemerkt. Zudem soll ein Penny-Supermarkt auf dem Areal des ehemaligen Funkwerks Köpenick entstehen.

Hier der Entwurf für das Areal. Quelle und mehr Informationen siehe Senatsverwaltung für Stadtentwicklung.
 
Top