Berliner Brückenbauwerke

BerArcUrb

Administrator
Die Böse Brücke wird derzeit saniert. Zwei Jahre werden die Arbeiten dauern. Derzeit wird der Verkehr über die Jülicher Straße, Behmstraße und Malmöer Straße umgeleitet, die Tram fährt nach wie vor. 5,3 Millionen Euro investiert die Stadt in die verkehrspolitisch wichtige Brücke, welcher eine hohe Priorität gegeben wurde, neben vielen weiteren maroden Brücken.

Mehr Informationen auch bei der Senatsverwaltung.
 

BerArcUrb

Administrator
In der Berliner Zeitung wurde die Tage ein Plädoyer für eine mögliche Rekonstruktion der alten Waisenbrücke veröffentlicht. Diese könnte das Märkische Museum wieder enger an das Stadtzentrum anbinden. Vermisst wird die einstige Verbindung und Achse zwischen Rotem Rathaus, Stadthaus und Märkischen Museum.

Quelle und Beitrag: Berliner Zeitung
 

BerArcUrb

Administrator
Yorckbrücken

Die denkmalgeschützten Brücken werden derzeit saniert und sollen später einmal den Park am Gleisdreieck und den Flaschenhalspark verbinden.

Quelle und Artikel: Tagesspiegel
 

BerArcUrb

Administrator
Salvador-Allende-Brücke

Die marode Brücke soll bis 2020 durch einen Neubau ersetzt werden. Die erste Hälfte soll bis 2018 stehen, so berichtet die Berliner Woche in einem Artikel.
 

BerArcUrb

Administrator
Der Landesrechnungshof kritisiert in seinem Jahresbericht, dass es für die 821 berliner Brücken kein koordiniertes Sanierungsprogramm gäbe. 3/4 der Brücken seien sanierungsbedürftig, zudem werden Bundesmittel nicht genutzt und durch schlechte Koordinierung und Planung entstehen oftmals deutlich höhere Folgenkosten durch zu späte Sanierungsmaßnahmen.

Quelle: Abendschaubeitrag
 

BerlinerBauleiter

Platin Mitglied
Die Freybrücke wird dieses Wochenende wohl feierleich eingehängt und per Schiff geliefert. Ab Oktober soll die Brücke dann wieder dem Verkehr voll zur Verfügung stehen. Die Arbeiten haben sich damit voraussichtlich um circa ein Jahr verzögert. 33 Mio € wurden für die Erneuerung veranschlagt.

Quelle und Artikel siehe Tagesspiegel
 

BerArcUrb

Administrator
Monumentenbrücke

Die Brücke in Schöneberg erhält nun offenbar einen neuen Belag und wird teilweise saniert. Zudem sollen extra Fahrradspuren ergänzt werden. 265.000 € sollen die Baumaßnahmen kosten, für eine circa zwei- bis dreimonatige Vollsperrung von Ende Juni bis August erforderlich sein wird.

Quelle: Pressemitteilung Senatsverwaltung
 

BerlinerBauleiter

Platin Mitglied
Yorckbrücken

Die denkmalgeschützten Brücken werden derzeit saniert und sollen später einmal den Park am Gleisdreieck und den Flaschenhalspark verbinden.

Quelle und Artikel: Tagesspiegel
Die Sanierung verzögert sich, sodass Radfahrer und Fußgänger wohl erst ab frühestens Frühjahr 2017 diese zur Überquerung nutzen können. Die vier Brücken wurden ausgehoben und werden in der Nähe separat instand gesetzt.

Quelle und Artikel: Tagesspiegel
 

BerlinerBauleiter

Platin Mitglied
Die Böse Brücke wird derzeit saniert. Zwei Jahre werden die Arbeiten dauern. Derzeit wird der Verkehr über die Jülicher Straße, Behmstraße und Malmöer Straße umgeleitet, die Tram fährt nach wie vor. 5,3 Millionen Euro investiert die Stadt in die verkehrspolitisch wichtige Brücke, welcher eine hohe Priorität gegeben wurde, neben vielen weiteren maroden Brücken.

Mehr Informationen auch bei der Senatsverwaltung.
Die Sanierungsarbeiten verlaufen planmäßig. Der 2. Bauabschnitt beginnt ab dem 22.08.2016, sodass der nördliche Teil der Brücke vor allem bearbeitet wird und der Verkehr auf die südliche Hälfte verlagert wird. Bis Juli 2017 soll dann die Grundinstandsetzung abgeschlossen sein.

Quelle: Pressemitteilung der Senatsverwaltung
 

BerlinerBauleiter

Platin Mitglied
1085 Brückenbauwerke hat Berlin, davon stehen bei 23 Baumaßnahmen an. Viele davon sind nämlich in die Jahre gekommen und dringend sanierungsbedürftig. Heute wurde darüber berichtet und Auskunft gegeben. Siehe Pressemitteilung der Senatsverwaltung oder auch der Abendschaubeitrag von heute Abend.
 

BerlinerBauleiter

Platin Mitglied
In der Berliner Zeitung wurde die Tage ein Plädoyer für eine mögliche Rekonstruktion der alten Waisenbrücke veröffentlicht. Diese könnte das Märkische Museum wieder enger an das Stadtzentrum anbinden. Vermisst wird die einstige Verbindung und Achse zwischen Rotem Rathaus, Stadthaus und Märkischen Museum.

Quelle und Beitrag: Berliner Zeitung
Unter anderem im Tagesspiegel wurde davon berichtet, dass die Waisenbrücke nicht wieder kommen soll. Nach dem Krieg wurde diese abgerissen, um den Schiffverkehr zu begünstigen. Die Jannowitzbrücke wurde als ausreichend eingeschätzt. Diese Position will die Senatsverwaltung auch weiterhin einnehmen und auf eine zusätzliche Brücke verzichten.
 

BerlinerBauleiter

Platin Mitglied
Die Sanierung der Bösen Brücke zwischen Pankow-Weißensee und Wedding kann demnächst mit leichter Verzögerung abgeschlossen werden. Die Brücke sei nun bald einheitlich instand gesetzt, die zuvor bautechnisch noch die Teilung erkennen lies, wie die Berliner Zeitung berichtet.
 

BerlinerBauleiter

Platin Mitglied
Die Sanierung verzögert sich, sodass Radfahrer und Fußgänger wohl erst ab frühestens Frühjahr 2017 diese zur Überquerung nutzen können. Die vier Brücken wurden ausgehoben und werden in der Nähe separat instand gesetzt.

Quelle und Artikel: Tagesspiegel
Laut Tagesspiegel möchte die DB einen Deal mit der öffentlichen Hand erzielen, laut dem sechs Brückenabschnitte abgerissen werden können und dafür eine Brücke als Fußgänger- und Fahrradbrücke umgebaut wird.
Kritiker wollen alle Brücke erhalten. Die Bahn betrachtet dies offenbar als unsinnig, sofern diesen weiteren Brücken keine sinnvolle Nutzung zugeführt werden könnte und droht offenbar mit weiteren Verzögerungen bei der Umsetzung.
 
Top